Teambuilding – Mission „Welt retten“ – na klar, was auch sonst. ;)

Am Sonntag trafen sich 14 Freitaler in geheimer Mission – getarnt mit Alltagskleidung, damit man sich gut unter die Leute mischen kann – an der Frauenkirche. Aufgeteilt in zwei Teams und befördert zu Geheimagenten, sollten die nächsten zwei Stunden einer Kombination aus Schnitzeljagd, EscapeRoom und PokemonGo gewidmet werden. Ausgestattet mit Super-Spezial-Geheim-Agenten-Werkzeug, das in einem kleinen schwarzen Koffer versteckt war, bekamen wir noch eine kurze Einweisung von unserem Spielmaster. Dieser machte uns nochmal auf eine „besondere“ Karte im Koffer aufmerksam, die uns bei Passanten auch wirklich als Geheimagenten qualifizieren sollte – hier muss es wohl schon zu  der ein oder anderen Verwirrung gekommen sein. Und dann ging es auch schon los.

Die schwierigste Aufgabe kam natürlich gleich zu Beginn: „Findet einen passenden Teamnamen!“ Gesagt – getan: Team „Coole Truppe Christian“ – wer da wohl dabei war ;) – spielte gegen „Glühweinstand 0815“. Um die Welt retten und die totale Katastrophe verhindern zu können, mussten verschiedene Stationen rund um den Dresdner Neumarkt abgelaufen, Rätsel gelöst und sogar ein Gegenmittel gebräut werden. Um das ganze noch ein bisschen spannender zu machen, spielten wir dabei nicht nur gegeneinander, sondern auch noch gegen die Zeit. Puh…da kam selbst der letzte, trotz kühleren Temperaturen, ins schwitzen. Wobei das natürlich auch am Glühwein gelegen haben könnte, der „nun mal auf dem Weg lag“ und dann selbstverständlich für das bessere Denken nicht fehlen durfte. Die Notfallkarte mit der Telefonnummer unseres Spielmasters, der uns mit Sicherheit auf die falsche Fährte gelockt hätte, brauchten wir damit schon mal nicht.

Obwohl die geheime Box bei beiden Teams explodierte – keine Sorge, alle sind zum Glück unversehrt geblieben – konnte zumindest eins der Teams die Mission erfolgreich beenden. Bei einem gemeinsamen Abendessen konnte anschließend auf die Verhinderung der totalen Katastrophe angestoßen werden. Denn „Teamwork makes the dream work“ – wie man bekanntlich so schön sagt!

Da die Welt erfolgreich gerettet wurde, können wir uns nun wieder auf unsere „Mission Sachsenliga“ konzentrieren. Hier geht es dann in drei Wochen weiter!

 

 

18.10.2020