Fussball

Herzlich Willkommen bei der Abteilung Fußball des SC Freital. "Das Runde muss ins Eckige", und wenn es dabei auch noch Spaß machen soll, sind alle Fußballbesessenen beim SCF gut aufgehoben. Wir wollen nicht "nur" Fußballer sondern eine Plattform sein, die Menschen jeden Alters unabhängig von der Gesellschaftsschicht, Religion, Herkunft und des Kulturkreis herzlich willkommen heißen und in unser Vereinsleben integrieren. Die starke Verwurzelung des Vereines in Freital und dem großen Einzugsgebiet im Dresdner Raum ist Resultat der langen Tradition aller drei verschmolzenen Fußballvereine (Blau Weiß Stahl Freital, Motor Freital, Hainsberger SV). Auch deshalb verstehen wir uns als Spiegelbild der Stadt Freital und stehen repräsentativ für eine ganze Stadt. Gleichzeitig möchten wir aber auch als Vorreiter vorangehen und offen für Neues sein. Durch die engagierte Arbeit im Kinder- und Jugendfußball leisten wir damit schon heute einen wichtigen Beitrag in Bezug auf eine sinnvolle sportliche und soziale Freizeit- und Jugendbeschäftigung innerhalb unserer Heimatstadt Freital. 

Mitgliedschaft

News

Sefa Döner unterstützt Nachwuchkicker des SCF

Wir senden ein großes Dankeschön an das Team um Caglar Dogan (2.v.l.).

Die Freitaler Gastronomen stellen dem SCF-Nachwuchs über 30 Allwetterjacken zur Verfügung.

Damit kann der Herbst kommen. Die Jungs und Mädels werden es mit dem ein oder anderem Mahl nach ihrer sportlichen Betätigung danken.

23.09.2021

 

Zusammen mit unserem Partner Sport-Eck Uhlmann ist die SC Freital - Clubkollektion entstanden.

Ab sofort besteht die Möglichkeit die Sportartikel des SC Freital zu kaufen. Ob zum verschenken, zum sporteln, zum chillen oder für den Alltag - zu jedem Anlass das perfekte Kleidungsstück oder Accessoire.

Bestellung bitte per E-Mail, Telefon oder direkt im Laden von Sport-Eck Uhlmann.
Reisewitzer Straße 31, 01159 Dresden
+49 (0) 351/42445682
info-dresden@sporteck-uhlmann.de

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag – 10:00 bis 18 Uhr | Samstag – 9:00 bis 12:00 Uhr

Das komplette Prospekt und alle Infos unter: https://bit.ly/38BijFl

Viel Spaß beim Einkaufen.

Wir senden ein großes Dankeschön an das REWE-Team um Carola Rautenberg, Leiterin des REWE Marktes in Freital.

Neben zahlreichen Projekten in Kitas und Schulen zum Thema "Gesunde Ernährung" setzt sich Frau Rautenberg auch für den regionalen Sport ein. Unsere E-Junioren sind nun glückliche Besitzer neuer Trikots und gehen mit noch stolzerer Brust die nächsten Spiele an.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

01.09.2021

 

Aufstiegsrelegationsspiel

SC Freital  -  FSV Budissa Bautzen       1:2 (0:2)

Der Traum von der Oberliga bleibt leider vorerst unerfüllt

Nachdem die Saison coronabedingt Ende Oktober unterbrochen und später dann abgebrochen wurde, entschied der sächsische Fußballverband, dass die beiden Tabellenersten den Aufsteiger in die Oberliga in einem Relegationsspiel ermitteln sollten. Austragungsort war der Sportpark Dresden-Weißig der mit fast 900 Zuschauern auch gut gefüllt war. Nachdem fast sieben Monate kein Fußball gespielt werden konnte, wussten beide Teams nicht so genau wie ihr derzeitiger Leistungsstand ist, was die Sache aber wohl noch interessanter machte. Unsere Mannschaft hatte in der kurzen Vorbereitungszeit auf die Partie großes Engagement in den Trainingseinheiten gezeigt, sodass sich Trainer Knut Michael gut vorbereitet fühlte. Ob es allerdings reichen würde, um dem Staffelfavoriten Paroli zu bieten, war nur schwer vorauszusagen.

In den ersten Minuten fanden unsere Jungs auch recht gut in die Partie, gerieten dann aber bereits in der 7. Spielminute in Rückstand als Jannik Käppler nach einem Eckball mit dem Kopf zur Stelle war und seine Bautzener in Führung brachte. Dieser Treffer traf die Freitaler schwer, das Selbstvertrauen war wie weggeblasen und man war in der Folgezeit in fast allen Bereichen immer wieder zweiter Sieger. Als dann der Bautzner Torjäger Tom Hagemann, erneut nach einer Standardsituation, mit einem sehenswerten Fallrückzieher den zweiten Bautzner Treffer erzielte, konnte einem Angst und Bange um die Freitaler Mannschaft werden. Mit etwas Glück blieb es bis zur Pause aber bei dem Spielstand und so konnte Trainer Knut Michael versuchen in der Halbzeit sein Team wieder aufzurichten. Dies ist ihm dann auch gelungen, denn bereits in der 54. Minute erzielte Philipp Seddig, mit einem sehenswerten Freistoß von halbrechts, den Anschlusstreffer. In der verbleibenden Spielzeit gestaltete unsere Mannschaft das Spiel wesentlich offener und versuchte mit aller Macht den schon nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleichstreffer zu erzielen. Je näher das Ende rückte umso offensiver spielten die Freitaler nun, was den Bautzenern riesige Konterräume eröffnete, die sie aber, vor allem auch aufgrund der starken Leistung von Steffen Beer im Freitaler Gehäuse, nicht zu weiteren Treffern nutzen konnten. So blieb es bis zur letzten Sekunde spannend, aber auch Freital schaffte es nicht mehr den Ball im Tor unterzubringen. Unter dem Jubel ihrer mitgereisten Fans feierten die Bautzner nach dem Schlusspfiff den Aufstieg, der nach dem Spielverlauf insgesamt auch völlig verdient war.

Nach kurzer Niedergeschlagenheit konnte aber auch unsere Mannschaft am Abend schon wieder feiern, hatte man doch als Aufsteiger beim Abbruch der Saison ungeschlagen an der Tabellenspitze gestanden und am Ende sogar die Chance auf den Aufstieg gehabt. Wer das vor der Saison prophezeit hätte wäre wohl nur milde belächelt worden. Nach nur einer Woche Pause starten unsere Jungs dann bereits in die Vorbereitung auf die neue Saison, in der man das klare Ziel hat, wieder um den Aufstieg mitzuspielen. Die Freitaler Anhänger dürfen sich also auf alle Fälle wieder auf spannende Spiele freuen. Auch einige neue Gesichter werden in der neuen Mannschaft dabei sein, welche das Niveau des Teams noch einmal anheben dürften.

Am vergangenen Samstag war unsere E2, mit dem überwiegend jungen Jahrgang, zum Friedensturnier in Torgau eingeladen.

Dabei schlugen sich die Jungs gegen größtenteils auch ältere Kinder sehr erfolgreich. In einer sehr schweren Vorrundengruppe musste man sich nur RB Leipzig und Spandau geschlagen geben, konnte aber gegen Wurzen und Trachenberge souveräne Siege einfahren.

Damit landete man auf Platz 3 der Vorrunde und kam in die sogenannte Silberrunde des Turniers. Dort wuchsen die Jungs dann über sich hinaus und mussten ab dem Viertelfinale gegen Elsterwerda, im Halbfinale gegen Zschortau und letztendlich im Finale gegen Döbeln kein Gegentor mehr hinnehmen und konnten so die Silberrunde als Sieger beenden.

Der Dank des Trainerteams gilt einem hervorragenden Gastgeber dem SC Hartenfels Torgau 03 für ein sehr gelungenes Turnier und jedem einzelnen unserer Jungs für einen absolut großartigen 9. Platz von insgesamt 21 Mannschaften.

Papier mit Zukunft und Sport mit Zukunft - das passt!

Der Vertrag mit unserem langjährigen Großsponsor der Papierfabrik Hainsberg GmbH wurde verlängert und sogar ausgebaut

Einen großen Dank an Herrn Dr. Arnhold für seine Unterstützung!

Frage: Daniel, wie sieht es nach mehr als drei Monaten ohne Training und Spielbetrieb aktuell in Eurem Verein aus?

Die Situation belastet die Spieler und natürlich auch die Trainer sehr. Vor allem weil immer noch nicht abzusehen ist, wann der Trainings- und Spielbetrieb wieder los gehen kann. Ich möchte aber allen im Verein ein großes Lob aussprechen. Die Trainer bemühen sich seit November den Spielern Trainingspläne an die Hand zu geben. Neben den wöchentlichen Läufen werden auch viele Cyber-Kurse angeboten, die zumindest etwas Abwechslung bringen.

Gab es während des Lockdowns alternative Angebote (z. B. online, Video usw.) oder musste die Vereinsarbeit gänzlich ruhen?

Wir versuchen natürlich weiterhin Kontakt zu allen Mitgliedern zu halten, auch wenn es größtenteils nur online geht, und nutzen die Zeit um organisatorische und strategische Dinge voranzutreiben. Der Sportclub hat zum 01.01. 2021 auch einen neuen Geschäftsführer (Paul Leiteritz) eingestellt. Damit hat der Verein einen neuen Ansprechpartner für die Geschäftsstelle und einen weiteren Akteur, der sich um die vielen Aufgaben aller Bereiche im Verein kümmern kann. Nach der Fusion im Sommer 2020 sind natürlich noch viele Aufgaben auf der Agenda gewesen, die jetzt abgearbeitet werden konnten.

Welche Erfahrungen habt Ihr bei der Erstellung und Umsetzung von Hygienekonzepten für Eure Sportstätten gemacht?

Wir haben unsere Konzepte vom ersten Entwurf an mit dem Gesundheitsamt abgestimmt. Es war eine sehr angenehme und lösungsorientierte Zusammenarbeit. Wir haben nur für alle drei Stadien genehmigte Konzepte, die hoffentlich auch nach dem Lockdown noch Anwendung finden.  

Hattet Ihr lockdown-bedingt Austritte von Mitgliedern/Trainern/Spielern verzeichnen?

Nein eigentlich nicht. Eine gewisse Fluktuation gibt es immer. Das größere Problem ist eher, das wir ohne Trainings- und Spielbetrieb keine Chance haben neue Mitglieder zu aktivieren.

Haben Euch Eure Partner und Sponsoren die Treue gehalten?

Bisher sind fast alle Sponsoren im Boot geblieben. Dafür sind wir sehr dankbar. Gerade den extrem gebeutelten Branchen versuchen wir natürlich weitestgehend auch mit neuen Zahlungszielen entgegen zu kommen. Zuletzt ist es uns sogar gelungen weitere Freitaler Unternehmen von unseren Projekten und Zielen zu überzeugen.  

Gab es in der Transferphase Veränderungen in Eurem Kader?

Wir haben in der jetzigen Winterpause keine Transfers getätigt, da wir in allen Mannschaften personell sehr gut aufgestellt sind. Aktuell laufen die Planungen für die neue Saison, ab Sommer.

Welche Variante bevorzugt Ihr für einen Abschluss der laufenden Saison 20/21?

Wir sind alle Sportler und wünschen uns natürlich so schnell wie möglich den Wettkampf zurück, also das zumindest die Hinrunde noch zu Ende gespielt wird.  

Was wünscht Ihr Euch nach der Corona-Zeit für den Amateurfußball im Freistaat?

Das die gemeinsam erarbeiteten Hygienekonzepte lange greifen und wir uns möglichst keinem kompletten Lockdown mehr unterziehen müssen. Für alle, egal ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsenen ist der Sport wichtig zum Erhalt der Gesundheit und der sozialen Kontakte.  

Nutzt Ihr FuPa Sachsen für die Präsentation Eures Vereins? Was findet Ihr ok, was sollten wir verbessern?

Ja, natürlich. Wir werden auch versuchen, gemeinsam mit der Geschäftsstelle, die Präsenz zu erhöhen, da sehr viele Spieler und Übungsleiter die Plattform nutzen. Toll sind die vielen Statistiken und Berichte. Verbesserungswürdig finde ich persönlich, dass es zum Teil für eine Person zwei Profile gibt, zum einen den Spieler und zum anderen den Administrator der beispielsweise einen Verein pflegt. Hier wäre es gut, beide verschmelzen zu lassen, das man den Verein und seine persönlichen Daten in einem Account aktualisieren kann.

Vielen Dank, Daniel, und weiterhin viel Erfolg für Euren Verein!

Quelle

Nach der erfolgreichen Fusion und kompletten Ausstattung aller Abteilungen mit neuen Sportsachen in neuem Design mit dem neuen Logo des Sportclub Freital e.V. stellte sich die Frage, wie mit der Wettkampfkleidung der Vorgängervereine umgegangen wird. Einige Trikotsätze waren zu schade, um sie zu entsorgen. Die Garnituren sollten gespendet werden. Durch unseren Übungsleiter Wolfgang Partzsch entstand der Kontakt zum afrikanischen Verein „Tangeni Shilongo Namibia e.V.“ Der Verein, welcher 2015 gegründet wurde, setzt sich unter anderem für die Förderung von Kinder-, Jugend- und Familienhilfe und der Förderung von nicht staatlichen Organisationen ein.

Die Trikots des FV Blau-Weiß Stahl Freital finden seit Ende 2020 im Sportunterricht in der namibischen Küstenstadt Swakopmund eine großartige Verwendung. Einen Dank geht an dieser Stelle an Wolfgang Partzsch für die Umsetzung der Trikotspende.

Auch die ehemaligen Trikots des Hainsberger SV kommen dem guten Zweck zugute. Die Trikots finden in Mosambik, dem Geburtsland unseres Nachwuchstrainers und Integrationsbeauftragten Candido Mahoche, ihre Verwendung. Auch hier sagen wir Danke an Candido der den Kontakt zu David Malembana (links im Bild 1) herstellte.

Bereits in den vergangenen Jahren wurden Mannschaften in Mosambik (siehe Bild 2) mit Trikots des ehemaligen Hainsberger SV ausgestattet. Candido Mahoche pflegt weiterhin einen engen Kontakt zu seinem Geburtsland.

Wir freuen uns mit der Sachspende der Trikotsätze Sportler und Nachwuchsfußballer in Namibia und in Mosambik glücklich gemacht zu haben und sind stolz darauf, dass die Trikots dort ihre sinnvolle Verwendung gefunden haben.

Fuballcamp beim SC Freital

Der Torwart unserer 1. Männermannschaft, Thomas Metzner, hält nicht nur in der Landesliga das Tor sauber, sondern ist auch Inhaber und Gründer von Team Soccer. Vom 06. April bis zum 09. April veranstaltet er mit seinem Team ein Fußball-Feriencamp im Johannes-May-Stadion (Kirchstraße 1, 01705 Freital).

Es sind noch ausreichend Plätze vorhanden. Hier geht´s zur Anmeldung

Mit der elbatronic GmbH konnten wir ein junges und modernes Unternehmen als neuen Partner gewinnen. Wir sind sehr glücklich, dass der Geschäftsführer André Roßberg seine Unterstützung gerade in dieser schwierigen Zeit zugesichert hat. Diese großartige Partnerschaft ist ein weiterer Baustein, um die ambitionierten Ziele in den kommenden Jahren erreichen zu können.

Das 2012 gegründete Freitaler Unternehmen hat sich die Entwicklung, Optimierung und zuverlässige Fertigung von Leiterplatten und elektronischen Baugruppen zum Ziel gesetzt. Dabei richtet sich der Fokus vor allem auf die Herstellung von Kleinst- bis Mittelserien sowie Prototypen.

Präsentiert wird das Unternehmen auf unserer Homepage und mittels Banner in unseren Stadien in Hainsberg und am Burgwartsberg. Als kleines Dankeschön überreichte unser Präsident Jörg Schneider und unser Vizepräsident Lutz Niebel dem Geschäftsführer der elbatronic GmbH symbolisch ein eingerahmtes SCF-Trikot.

Wir bedanken uns bei André Roßberg (Bildmitte) von der elbatronic GmbH und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit. Alle Informationen über unseren Partner finden Sie hier

03.02.2021

Soziales Engagement ist gerade in dieser Zeit von immer größer werdender Bedeutung. Auch in diesem Jahr hat die Wohnungsgesellschaft Freital mbH zahlreiche Projekte in Vereinen, Kultureinrichtungen und Kindergärten gefördert und überzeugt so nicht nur mit ihren zahlreichen Wohneinheiten. Gerade der Kinder- und Jugendsport liegt der WGF am Herzen. Umso dankbarer sind wir über das Weihnachtsgeschenk für unsere jüngsten Sportler. Geschäftsführer Henryk Eismann überreicht unserem langjährigen Nachwuchstrainer Candido Mahoche neue Winterjacken. Wir sagen Dankeschön und freuen uns, dass unsere F-Junioren nun gut gewärmt über den Winter kommen. Alles rund um die spannenden Wohnprojekte der WGF finden Sie hier.

Listemann hilft!

Die Menschen, die hinter der "Listemann hilft GmbH" stehen, sind Peter Listemann (2.v.r.) und Tochter Laura-Marie Listemann (2.v.l.), die sich im Jahr 2017 zusammengetan haben, um eine gemeinsame Idee Wirklichkeit werden zu lassen. Sie beraten Kunden umfassend im Bereich Notfallcoaching und arbeiten dabei mit einem kompetenten Partnernetzwerk, bestehend aus Anwälten, Notaren und weiteren Spezialisten im Bereich Vorsorge zusammen. Dazu unterstützt die Listemann hilft GmbH auch viele soziale Projekte und ehrenamtlich engagierte Vereine. Der Sportclub, vertreten durch unseren Abteilungsleiter Fußball Daniel Wirth (1.v.l.) und unseren Trainer der Landesklassemannschaft Jens Wagner (1.v.r.) bedankt sich für die Unterstützung bei der Beschaffung von Trainingsequipment. Mehr zur Listemann hilft GmbH erfahren Sie hier.

 

Württembergische Versicherung - Ein Fels in der Brandung.

Beruhigend verlässlich. So beschreibt sich das Kompetenzteam um Daniel Kretzschmar und Ralf Kutschke. Beide Agenturinhaber der Württembergischen Versicherung mit Sitz in Rabenau sind nicht nur ein Fels in der Brandung rund um das Thema Versicherungen und Finanzen, sondern auch wenn es um Sportförderung und Vereinsarbeit geht. Auch in diesem Jahr unterstützt die Agentur unsere 1. Männermannschaft mit Präsentations- und Trainingskleidung. Wir sagen dankeschön und freuen uns über ein weiteres Jahr mit einem verlässlichen Partner. Mit viel Erfahrung, klarem Blick und modernen Analysemöglichkeiten findet das Team vielleicht auch für Sie die beste Lösung. Mehr zu umfangreichen Angeboten und Beratungsleitungen der Württembergischen Versicherung erfahren Sie hier.